Informationen für Betroffene und Angehörige

Ratgeber Psoriasis

Informationen für Betroffene und Angehörige
 
 
Psoriasis
Wissenswertes zu Psoriasis

Weiterführende interessante Informationen zur Erkrankung Psoriasis finden Sie hier in der Rubrik Wissenswertes. Erläuterungen medizinischer Begriffe, detaillierte Informationen zu Symptomen oder auch zu diversen Ausprägungen der Psoriasis stehen zur Verfügung, des Weiteren finden sich u. a. auch beispielsweise, Abgrenzungen zu anderen Hauterkrankungen.

Wissenswertes zu Psoriasis

Anamnese

Erfassen der Krankheitsgeschichte des Patienten

Biologicals

Biologicals sind eine relativ neue Klasse von Medikamenten. Sie greifen in die immunologischen Vorgänge im Körper ein, indem sie überwiegend Entzündungsvorgänge hemmen

Blutiger Tau

Diagnosemerkmal bei der Psoriasis; punktförmige Blutung nach Ablösung des sog. letzten Häutchens

Kerzenphänomen

die Schuppen bei einer Psoriasis ähneln bei Ablösung häufig dem bei einer Kerze abgeschabten Kerzenwachs

Krätze

durch Milben verursachte, ansteckende Hautkrankheit

Letztes Häutchen

Diagnosemerkmal bei der Psoriasis; durchscheinendes Häutchen, welches häufig nach Ablösen der Schuppen zum Vorschein kommt

Monoklonale Antikörper

synthetisch hergestellte Antikörper, die in die Immunabwehr des Körpers eingreifen können

Psoriasis-Arthritis

Form der Psoriasis, bei der es neben den Hautsymptomen auch zu chronischen Gelenkentzündungen kommt

Typ Zumbusch

Schwere Form der Psoriasis pustulosa, bei der die Haut am gesamten Körper betroffen ist

17. Oktober 2018
Vielen Antragstellern ist nicht bewusst, dass sie bei der Auswahl ihrer Rehaklinik ein Wunsch- und Wahlrecht haben.
  
13. September 2018
Einer Studie zufolge leidet fast die Hälfte aller Menschen mit Psoriasis an Fatigue, einer extremen Form der Erschöpfung.
  
12. Juli 2018
Wie eine dänische Studie ergab, sind Menschen mit Psoriasis häufiger übergewichtig. Eine Gewichtsabnahme kann zu einer Linderung der Symptome führen.
  
05. Juli 2018
Die Behandlung von Psoriasis richtet sich danach, wie stark die Schuppung bei den Betroffenen ist. Salizylhaltige Salben können z. B. bei starker Schuppung helfen.
  
04. Juli 2018
Bei Kindern treten in der Regel vor allem zwei Formen von Schuppenflechte auf: Plaque-Psoriasis und die sog. Psoriasis guttata.
  

Psoriasis ist eine Hauterkrankung, die im Augenblick noch nicht heilbar ist. Die entzündliche Erkrankung verläuft zumeist in Schüben und äußert sich in schuppender und geröteter Haut. Häufig wird die Erkrankung von Juckreiz begleitet. Die Erkrankung Psoriasis kann in unterschiedlichen Ausprägungen auftreten, die jeweils nach der sichtbaren Symptomatik beschrieben werden: tropfen-, punktförmige oder auch großflächige Hautveränderungen.

Die Symptome treten insbesondere an Stellen auf, an denen die Haut beansprucht wird. Dies betrifft i. d. R. Knie, Ellbogen oder den unteren Rücken, z. T. auch den Kopf. Hier ist die Bildung von Schuppen besonders stark. Gerötete Hautbereiche sind oft in Falten zu finden.

Eindeutig festgestellt werden konnten die Ursachen für die Entstehung von Psoriasis noch nicht. Es wird vermutet, dass es sich bei Psoriasis um Fehlreaktionen des Immunsystems handelt. Bei Psoriasis ist die Frequenz der Hauterneuerung erhöht: Die Schuppen entstehen dadurch, dass sich zu schnell neue Hautzellen bilden; die alten werden dann abgestoßen.

Es gibt zumeist mehrere Auslöser für den Ausbruch der Erkrankung – vor allem die genetische Disposition scheint dabei eine Rolle zu spielen. Dazu kommen u. a. äußere Faktoren wie Verletzungen oder psychisch belastende Ereignisse. Je nach Auslöser wird die Krankheit in Typ-1- und Typ-2-Psoriasis unterschieden.

Weiterführende interessante Informationen zur Erkrankung Psoriasis finden Sie hier in der Rubrik Wissenswertes. Erläuterungen medizinischer Begriffe, detaillierte Informationen zu Symptomen oder auch zu diversen Ausprägungen der Psoriasis stehen zur Verfügung, des Weiteren finden sich u. a. auch beispielsweise, Abgrenzungen zu anderen Hauterkrankungen.